Fachkunde für die Wartung von Kleinkläranlagen

Kleinkläranlagen werden auch zukünftig, besonders außerhalb von Verdichtungsgebieten, zur Behandlung des Abwassers eingesetzt und stellen eine dauerhafte Entsorgungsmöglichkeit da. Neben der bauaufsicht-lichen Zulassung ist die fachkundige Wartung der Kleinkläranlagen erforderlich, um den Anforderungen der Abwasserverordnung zu entsprechen. Sie sichert den ordnungsgemäßen Betrieb und gute Reinigungsergebnisse.

Als Fachkundige gelten Personen, die über die notwendigen Qualifikationen und Kenntnisse zum Betrieb und zur Wartung von Kleinkläranlagen verfügen. Dazu hat die Länderarbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA) einheitliche Zulassungsvoraus-setzungen, Rahmenlehrpläne und Prüfungsordnungen für den Erwerb der Fachkunde bestätigt. Die theoretischen Kenntnisse und praktischen Fähigkeiten vermittelt das DWA-Kursangebot zum Erwerb der Fachkunde.

Fachkundekurs Wartung von Kleinkläranlagen

46. Kurs  07. - 11.11.2016  715 / 855 EUR  Dresden
47. Kurs  20. - 24.03.2017  715 / 855 EUR  Dresden
48. Kurs  12. - 16.06.2017  715 / 855 EUR  Dresden
49. Kurs  06. - 10.11.2017  715 / 855 EUR  Dresden


Kursflyer Fachkundekurs Kleinkläranlagen
 

Voraussetzung für den Erwerb der Fachkunde und die Zulassung zum Kurs ist das Zeugnis des DWA-Klärwärter-Grundkurses oder eine höhere Qualifikation im Abwasserbereich wie z. B. Ver- und Entsorger, Fachkraft für Abwassertechnik, Dipl.-Ing. Siedlungswasserwirtschaft
o. ä. (Nachweis erforderlich).

Klärwärter-Grundkurs (Grundkurs Kläranlagenbetrieb)

       
79. Kurs  08.05. - 12.05.2017     - ausgebucht - 525 / 615 EUR   Dresden
80. Kurs 18.09. - 22.09.2017  525 / 615 EUR  Dresden
Kursfalter Klärwärter-Grundkurs
 
Voraussetzung für die Teilnahme ist ein zweiwöchiges Praktikum auf einer DWA-Ausbildungskläranlage.
Liste der DWA-Ausbildungskläranlagen
Übersichtskarte der DWA-Ausbildungskläranlagen (PDF)
DWA-Ausbildungskläranlagen im Geoportal