Kläranlagen-Nachbarschaften

Was sind Kläranlagen-Nachbarschaften?

Kläranlagen können nur dann wirtschaftlich betrieben werden, wenn sie durch gut ausgebildetes, sach- kundiges und motiviertes Personal betreut werden.

Nach einer soliden Grundausbildung in Klärwärter-Grundkursen, als Fachkraft für Abwassertechnik oder als Abwassermeister(in) kommen der ständigen Fortbildung und dem Erfahrungsaustausch eine besondere Bedeutung zu. Eine Fortbildung üblicher Art mit meist mehrtägiger zentraler Schulung ist dazu in der Regel nicht möglich, weil das Betriebspersonal fast unabkömmlich ist. Deshalb organisiert der DWA-Landesverband Sachsen/Thüringen die Fortbildung des Betriebspersonals in Kläranlagen-Nachbarschaften.

KLARO - Mitarbeiterzeitschrift der Stadtentwässerung Dresden GmbH

Bericht über den Nachbarschaftstag der Kläranlagen-Nachbarschaft 11 Elbtal am 7.11.2013 auf der Kläranlage Eschdorf